Das Motto

Die Aktion steht dieses Jahr unter dem Motto Impressionen aus Laufen und Oberndorf. Insgesamt werden in Laufen 10 und in Oberndorf 5 Großlaternen mit einer Höhe von 3,5 Metern aufgestellt. Insgesamt beteiligen sich die vier Fotokünstler Othmar Bramberger, Manfred Fiedler, Hermann Hermeter und Richard Schabetsberger sowie der Kunstverein Zeitform. Das Spektrum reicht von winterlichen Landschaftsmotiven über Krippenfiguren bis hin zu abstrakten Gestaltungskonzepten.

Standorte & Impressionen

Die Fotografen

Othmar Bramberger

Geboren 1953, lebt seit 1983 in Oberndorf. Hobbyfotograf seit 1972: War es zu Beginn die Faszination an der Technik und Bildentwicklung, so kam rasch die Freude an der künstlerischen Bildinszenierung. 2002 erfolgte der Umstieg von der analogen zur digitalen Fotografie, die digitale Bildbearbeitung als künstlerisches Element bereicherte die kreative Schöpfung. Im Mittelpunkt der Arbeiten steht die Natur und die Suche nach außergewöhnlichen Stimmungen zwischen Licht und Schatten.

Richard Schabetsberger

Geboren 1989, lebt und arbeitet in Laufen. Seine Fotografie-Karriere begann 2008 in London. Hier brachte er sich die Technik, das Verständnis für Licht und Schatten und die Fähigkeit der digitalen Bildkomposition bei. Das Hobby wurde zur Leidenschaft und diese zum Beruf: 2011 startete er in Salzburg eine Ausbildung zum Fotografen. Zahlreiche Awards und Veröffentlichungen seiner Arbeiten folgten. Projekte wurden in der Leica Galerie Salzburg, bei Reyer in Hallein und im Großen Festspielhaus ausgestellt.

Schabetsberger ist seit 2013 selbständig und arbeitet mit der Leica M an künstlerischen Projekten. Als Berufsfotograf ist er hauptsächlich in Salzburg, Wien, München und Berlin, aber auch international tätig.

Hermann Hermeter

Geboren 1957 in Oberndorf. Beruf Malermeister – Berufung Fotograf: So lässt sich der Obmann und Gründer des 2009 ins Leben gerufenen Fotoklub-Oberndorf beschreiben. Ist es im Berufsalltag das Malen mit Farben, widmet sich Hermeter in der Freizeit „dem Malen mit Licht“ und schafft so beeindruckende Augenblicke, gemäß einem Zitat von Richard Avedon (1923-2004): „Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte.”

Kulturverein Zeitform

Kunst schreibt man in Laufen groß und in vielen Farben. Das beweist die Zeitform als offene Bühne jeden Monat aufs Neue. Nur eigene Ideen sind erlaubt – egal ob Kurzfilm, Minikonzert, Satire, Literatur oder Experimentelles. Die Zeitform findet jeden letzten Mittwoch im Monat im Café Contrast am Marienplatz in Laufen statt